Entschädigungswelle! Schließen Sie sich uns an!

Hat Ihr Unternehmen eine landesrechtliche Bewilligung zum Aufstellen von Geld- und Unterhaltungsapparaten bekommen?

War sie auch auf unbestimmte Zeit ausgestellt?

Haben Sie sich auf diese Bewilligung verlassen, Mitarbeiter angestellt, Lokale eröffnet, investiert, hohe Steuern gezahlt?

Hat man Ihre Bewilligung nun per Gesetz für befristet erklärt?

Ist Ihr Unternehmen plötzlich nichts mehr wert? Mussten Sie Mitarbeiter entlassen und Standorte schließen. War vielleicht schon die Finanzpolizei bei Ihnen auf Besuch? 

Oder zählen Sie zu den glücklichen drei Bevorzugten, die in der Steiermark weiterhin aktiv sein dürfen?

Nein?

Dann ist es höchste Zeit, dass Sie sich auf Ihre Füße stellen und zeigen, dass Sie sich das nicht gefallen lassen! In welcher anderen Branche wurden so hohe Steuern bezahlt wie in der Glücksspielbranche? Hat jemand 10 Automaten betrieben, so musste er - unabhängig vom Einspielergebnis - in nur einem Jahr € 120.000,00 an Lustbarkeitsabgabe zahlen (hinzu kamen natürlich USt, Einkommenssteuern, usw.).

Die öffentliche Hand hat sich gerne von der Automatenbranche füttern lassen. Und die Betreiber haben brav gezahlt.

Und was ist der Dank?

Ohne mit der Wimper zu zucken und ohne einen finanziellen Ausgleich zu bekommen, wurde eine ganze Branche enteignet. Alle? Nein, nicht alle. Ein paar dürfen weitermachen. Und zwar gerade die, die sich jahrelang nicht an die Einsatz- und Gewinngrenzen gehalten haben.

Hand aufs Herz! Finden Sie das FAIR?

Wir nicht! Wir haben unsere Forderungen auf Enteignungsentschädigung gerichtlich geltend gemacht. Wir werden Sie hier laufend über die Verfahren informieren. Wenn Sie sich uns anschließen wollen ... wir informieren Sie gerne und unterstützen Sie beim Geltendmachen Ihrer Forderung!

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Mobile Navigation Anzeigen
Mobile Navigation Ausblenden