Sieg für Cafe Generals!

Spieler-Info hat sich auf die Betreiber des Cafe Generals eingeschossen und stellt regelmäßig frei erfundene Behauptungen auf, offenbar um der Betreiberin des Cafes zu schaden.

Der Hintergrund ist wohl darin zu suchen, dass Novomatic eine Einstweilige Verfügung gegen die Betreiber des Cafe Generals beantragt und verloren hat. Die zweite Instanz hat das Verfahren unterbrochen und Novomatic kann zur Zeit nichts tun, um ihre unliebsame Konkurrenz los zu werden. Die einzige Handhabe, die dem Spitzelnetzwerk der Omnia Online Medien GmbH bleibt, ist, die Betreiber vermeintlich illegaler Glücksspielgeräte auszuforschen, anzuzeigen und auf ihrem Hetzportal www.spieler-info.at zu denunzieren.

Die Betreiberin des Cafe Generals ließen sich das nicht gefallen, und beantragte die Erlassung einer Einstweiligen Verfügung.

Nun wurde der Omnia Online Medien GmbH vom Handelsgericht Wien mittels Einstweiliger Verfügung vom 28.07.2016 verboten, verschiedene unwahre, kreditschädigende und ehrenrührige Behauptungen aufzustellen, nämlich

 

-        die Betreiberin des Cafes hätte vor Gericht die Unwahrheit gesagt,

-        sie würde mit getürkten Glücksspielprogrammen betrügen,

-        sie würde Steuern hinterziehen und

-        sie sei eine Landplage.

 

Die Entscheidung ist noch nicht rechtskräftig, aber bereits vollstreckbar. Sollte auf spieler-info daher noch einmal Derartiges berichtet werden, können hohe Beugestrafen beantragt und verhängt werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Mobile Navigation Anzeigen
Mobile Navigation Ausblenden