Novomatic: 500 Spielautomaten für Wien

Glückspielkonzern will regulierte Video Lottery Terminals in "Randbereichen der Stadt" aufstellen. Das größte Wachstum gibt es im Online-Gaming. Der heimische Glücksspielkonzern Novomatic, zu 17,2 Prozent an den teilstaatlichen Casinos Austria beteiligt, plädiert dafür, das legale Automatenspiel in Wien wieder zu starten. Dabei geht es um so genannte VLTs (Video Lottery Terminals), die über einen zentralen Server miteinander verbunden sind. Die Casinos-Tochter Lotterien hat eine Konzession des Bundes, österreichweit bis zu 5000 dieser Geräte aufzustellen, beschränkte sich aber in der Vergangenheit auf rund 700. Nun stellten die Casinos 50 VLTs im Prater auf, was SP-Stadträtin Ulli Sima, wie berichtet, heftig kritisierte.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Mobile Navigation Anzeigen
Mobile Navigation Ausblenden