Neue Probleme mit dem Glücksspiel-Gesetz

Es waren einmal viele kleine Automatenkaufleute. Manche führten ihre Betriebe schon in der dritten Generation. Die Spieler freuten sich über kleine Gewinne, de Wirte über deren Getränkeumsatz und der Staat hatte auch nichts gegen sprudelnde Steuereinnahmen.

Auch die Aufsteller der Spieleautomaten waren zufrieden. Bis auf einen, der wollte der Größte von allen sein. Er arbeitete hart daran, die Spieleinsätze wurden erhöht, es gab plötzlich riesige Höchstgewinne, aber leider auch viel höhere Spielverluste, die die Spieler ertragen mussten.

Über Nacht wurden Gesetze geändert, wobei in diesen leider kein Platz mehr für kleinere Unternehmer war. Obwohl diese Gesetze nicht mit dem EU-Recht konform sind, wurden kleine Kaufleute angezeigt, um den Weg für den Großen freizumachen.

Einige der Beamten und Richter kamen schon drauf, dass da vielleicht etwas nicht stimmt. Einige gingen in Warteschleife oder ließen ihre Arbeit ruhen(1), andere gingen aber, trotz nicht geklärter Rechtslage, mit voller Härte gegen die angeblichen Sünder vor.

Wenn dann endlich alle  „Kleinen“ weg sind, dann geht der große Traum des einen Unternehmers vielleicht doch in Erfüllung: DER BESTE & DER GRÖSSTE ZU SEIN

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Mobile Navigation Anzeigen
Mobile Navigation Ausblenden