Juli 2017

Casinos Austria und Lotterien bieten Glücksspiel auf Basis einer maltesischen Konzession an!

Die Dreistigkiet der österreichischen Glücksspielkonzessionäre ist nicht zu überbieten!

Nicht nur, dass sie - was ihre Werbepolitik betrifft - auf die Vorgaben des EuGH pfeifen und exzessiv Werbung betreiben, um ihre Einnahmen zu steigern. Wie sich nun herausgestellt hat, sind sie an einer Online-Glücksspiel-Seite beteiligt, die über eine maltesische Konzession betrieben wird. Und dies, obwohl online-Glücksspiel nach österreichischem Recht nur mit einer österreichischen Konzession betrieben werden darf. In Besitz dieser einen Konession sind die österreichischen Lotterien. Sie betreiben die Seite win2day. Dies reicht ihnen offensichtlich aber nicht aus ...

Weiterlesen …

LPD Burgenland erlässt "Nichtbescheide"

Als im März des heurigen Jahres die ersten Einsätze der „SOKO Glücksspiel“ im Burgenland stattfanden wurde in den Medien stolz berichtet wie effektiv diese doch gegen illegales Glücksspiel vorgehen würde. Unter anderem seien „30 illegale Glücksspielgeräte beschlagnahmt, fünf Betriebsschließungen angedroht und drei Betriebe tatsächlich geschlossen“ war in der Burgenländischen Volkszeitung zu lesen.

 

Doch was ist von diesem vermeintlichen Erfolg der „SOKO Glücksspiel“ im Burgenland geblieben?

 

 

Weiterlesen …

Spielerschutz - "durch den Rost gefallen"

Endlich frei, ein ganzes Monat habe ich hart gearbeitet, aber heute ist mein Glückstag. Ich war gerade bei der Bank um mein ganzes Geld zu beheben, € 2.000,00, die werde ich heute zumindest verdoppeln. Passieren kann mir ja nichts, weil ja alle Spielanbieter auf mich aufpassen.

Weiterlesen …

Spielerschutz bei den Casinos? Millionen verspielt

Angeblich haben die Casinos den besten Spielerschutz. Angeblich.

Das Gesetz sieht vor, dass sie Spielbank einzuschreiten hat, wenn bei einem Spieler der begründete Verdacht entsteht, dass Häufigkeit und Intensität seiner Teilnahme am Spiel, das Existenzminimum gefährden. Die Spielbank ist dann verpflichtet, Bonitätsauskünfte einzuholen, mit dem Spieler Beratungsgespräche zu führt und - sofern dies nichts nützt - ihn vorübergehend oder endgültig zu sperren.

 

Unlängst ließen zwei Fälle aufhören, in denen angeblich Millionen verspielt wurden.

Wie kann das möglich sein?

 

 

Weiterlesen …

Kleines Glücksspiel: Sichere Gewinner

Während Spieler an Automaten auf Glück angewiesen sind, haben sich die Bundesländer, in denen das "Kleine Glückspiel“ zuerst gesetzlich neu verankert wurde, besser abgesichert. Sie kassieren vom Bund Jahr für Jahr sogenannte Garantiebeträge aus Steuermitteln, sobald ihre Einnahmen aus den Spielautomaten-Abgaben unter diese Summe fallen.

Weiterlesen …

Mobile Navigation Anzeigen
Mobile Navigation Ausblenden